Neue Feuerwehrangehörige für Ob- und Nidwalden

Am Samstag, 30. März absolvierten 130 junge Feuerwehrleute der Ob- und Nidwaldner Orts-Stützpunkt- und Betriebsfeuerwehren den Kurs für Neueingeteilte in Sarnen bzw. in Stans. Mit den erworbenen Kenntnissen starten sie nun in den Feuerwehrdienst bei der jeweiligen Feuerwehr.

Mit Brandschutzbekleidung, Helm und schwerem Schuhwerk ausgerüstet traten die neu in die Feuerwehren Eingeteilten ihren ersten Dienst bei den jeweiligen Stützpunktfeuerwehrlokalen in Sarnen und Stans an. Die Rekrutinnen und Rekruten lernten Personen retten, Leitern stellen und auf verschiedene Arten Feuer zu löschen. Mit der Vorstellung weiterer Gerätschaften, wie Tanklöschfahrzeug usw. bekamen sie einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben, die in den Feuerwehren auf sie warten. Durch den Feuerwehrinspektor Toni Käslin wurden sie in einer kurzen Sequenz in die Struktur des Feuerwehrwesen der beiden Kantone eingeführt.

Unter der Leitung des Feuerwehrinspektorates Ob- und Nidwalden sorgten an beiden Standorten gesamthaft 23 Instruktorinnen und Instruktoren sowie zusätzliches Hilfspersonal dafür, dass der Kurs reibungslos über die Bühne ging.

Der Kurs wurde durch viele Kaderangehörige der einzelnen Feuerwehrkorps besucht, um sich einen ersten Eindruck ihrer neuen Feuerwehrleute machen zu können. Die weitere Aus- und Weiterbildung der neu eingeteilten Männer und Frauen erfolgt nun in den Feuerwehren im Kanton.