Tipps zum sicheren Ambiente bei offenem Kamin

In der kalten Jahreszeit erfreuen wir uns an Cheminées und Kachelöfen als Zweitheizung. Damit das behagliche Wintervergnügen kein jähes Ende findet, befolgen Sie folgende Sicherheitstipps:


Tipp 1: Der Schutz

Häufig werden Brandunfälle durch Funkenwurf oder brennende Holzscheite ausgelöst. Darum gilt: Auch wenn ein offenes Feuer heimelig wirkt, das Feuer nur mit geschlossenem Metallvorhang oder geschlossener Glasscheibe brennen lassen.

Tipp 2: Der Abstand

Halten Sie einen grosszügigen Sicherheitsabstand für brennende Materialien wie Teppiche oder Vorhänge ein.

Tipp 3: Die Asche

Lassen Sie die Asche mindestens 48 Stunden ausglühen oder wässern Sie gut. Die Asche sollte in einem feuersicheren Ascheneimer entsorgt werden.

Tipp 4: Das Verbot

Das Verbrennen von Abfall im Cheminée oder Ofen ist verboten, weil es die Umweltschutzbestimmungen verletzt.

Tipp 5: Der Bioethanolofen

In Baumärkten stehen reihenweise Ethanol-Kamine. Sie suggerieren gemütliches Kaminfeuer ohne Kamin. Doch Bioethanol-Produkte bergen ungeahnte Gefahren. Wir empfehlen Ihnen daher dringend einen kritischen und überaus vorsichtigen Umgang mit Bioethanol-Produkten.


Weitere Hinweise geben Ihnen die nachstehenden Dokumente:

Brandschutz-Newsletter der AGV (PDF)
Warnhinweis von "test.de" (PDF)