Brevetierung Feuerwehrinstruktoren 2021

Vier neue Feuerwehrinstruktoren für das Ob- und Nidwaldner Instruktorenkorps ernanntn.

Da die Brevetierungsfeier für die vier neu ausgebildeten Feuerwehrinstruktoren und der Jahresschlussraport im vergangenen Jahr nicht durchgeführt werden konnten, wurden die neuen Instruktoren anlässlich des Kommandatenweiterbildungskurses vom Freitag, 26. März 2021 brevetiert. Als systemrelevante Organistionen konnte der Weiterbildungskurs, an welchem alle Kommandanten aus Ob- und Nidwalden, deren Stellvertreter sowie alle Instruktoren teilnahmen, unter Berücksichtung der geltenden Auflagen und mit einem nötigen Schutzkonzept durchgeführt werden.

An der Brevetierungsfeier nahmen neben den Anwesenden Regierungsrätin Karin Kayser (NW) und Regierungsrat Christoph Amstad (OW) sowie der Obwaldner Polizeikommandant Stefan Küchler und der Geschäftsführer der Nidwaldner Sachversicherung Peter Meyer teil.

In ihrem Grusswort bedankte sich die Nidwaldner Justitz- und Sicherheitsdirektorin Karin Kayser für das Engagement der jungen Instruktoren, bevor sie zusammen mit Regierungsrat Christoph Amstad die Brevetierungen vornahmen und die Ernennungsurkunden überreichten. Ausgestattet mit den Instruktorenbatten wurden Rolf Berchtold (Feuerwehr Giswil), Mario Durrer (Feuerwehr Kerns), Johannes Simon (Feuerwehr Sachseln) und Jan Schwab (Feuerwehr Beckenried) ins Instruktorenkorps des Feuerwehrinspektorates Ob- und Nidwalden aufgenommen.

«Die Ausbildung zum Feuerwehrinstruktor ist eine Lebensschule», betonte Feuerwehrinspektor Toni Käslin und bedankte sich bei den frisch brevetierten aber auch bei deren persönlichen Umfeld für den Einsatz in Sachen Feuerwehr.

Im Weiteren wurden aufgrund ihrer Verdienste die beiden Stellvertreter des Feuerwehrinspektors, Urs Röthlisberger und Daniel Waldvogel an diesem Anlass zum Oberstleutnant befördert.